Die Männchen der Kinder

Aus Holzrohlingen, die Sie von der Heidi bekamen, haben Obertrumer Kinder mit viel Fantasie  und Geschick kleine Männchen gebastelt, die beim Schriftenstand in der Kirche zu sehen sind. Die Männchen sind an der Unterseite mit dem Namen des Kindes versehen, dem es gehört.
Wenn nun ein Kind in die Kirche geht, nimmt es sein Männchen mit nach vor, wo links neben dem Altar auf einem Podest eine kleine Kirche und ein Pfarrermännchen steht, und stellt es zur Kirche und dem Pfarrer dazu. Als Zeichen, ich bin jetzt hier und feiere die heilige Messe mit.
Bei Familien und Kindermessen sich viele Männchen um die Kirche und den kleinen Pfarrer versammelt. Am Ende des Gottesdienstes ruft der Herr Pfarrer die Kinder namentlich auf und gibt Ihnen ihr Männchen wieder in die Hand. Beim Hinausgehen stellen die Kinder das Männchen wieder beim Schriftenstand ab.

An dieser Stelle ein Danke dem Herrn Pfarrer und der Heidi, dass Sie diesen schönen Brauch nach Obertrum gebracht haben.
Wer noch kein  Männchen hat und gerne eines möchte, einfach bei Heidi anrufen, sie hat noch genügend Rohlinge für Euch!
Tel.: 0676/87466780

In der folgenden Fotogalerie sind die kleinen Kunstwerke zu sehen:

Grössinger Johann

 

Maiandacht in Manglberg 2017

Am 4. Mai wurde wieder die Maiandacht in Manglberg gefeiert.
Hier dazu einige Bilder:

Grössinger Johann

 

 

Familiengottesdienst am 07. 05.2017

Am Sonntag, dem 7.Mai wurde in unserer Pfarrkirche Familiengottesdienst gefeiert. Es ging um den guten Hirten und seine Schafe. Die Elemente der Heiligen Messe wurden für die Kinder verständlich gestaltet und sie durften aktiv im Gottesdienst mitwirken. Es ist immer wieder schön, wie für die Kinder im Gespräch, im Gebet und beim Singen unser Glaube lebendig wird und, dass sie so die Botschaft von Gottes Liebe hören. Besonders stolz waren die Kinder diesmal auf ihre selbstgemalten Schafdiebe, die unser Pfarrer Christoph Eder schließlich gekonnt im Sack verschwinden ließ.
Die nächste Familienmesse ist am 11. Juni und wir hoffen, dass wieder ganz viele Familien mitfeiern.

Mag. Sabine Mader

Grössinger Johann

 

Bittgang nach Maria Plain

Am Mittwoch, den 3. Mai 2017 fand wieder der alljährliche Bittgang nach Maria Plain statt.
22 besonders Tapfere pilgerten zu Fuß von der Gut-Hirten-Kapelle nach Maria Plain!

Bei der Kirche in Bergheim haben sich viele Gläubige eingefunden und um 19 Uhr begann der Bittgang hinauf nach Maria Plain. Oben angekommen, wurde in der prachtvollen Basilika eine Bittmesse gefeiert, die von Heidi und Maria Bauer sehr schön gestaltet wurde.
Mit der Bitte auf schönes und gedeihliches Wetter anbei noch einige Bilder:

 

Grössinger Johann

Kasperltheater im Pfarrsaal

Tri-tra-tralala
Am 21. April luden der Herr Pfarrer und Heidi in den Pfarrhof zum Kasperltheater ein.
Viele Mamas, Omas, Papas und Kinder kamen – und der Saal war voll.
Der ganze Pfarrsaal-Erker war eine große Bühne. Sogar die Obertrumer Kirche war zu sehen.
Heidi spielte den Kasperl, das Krokodil, die Hexe und den Polizisten Dimpflmoser.
Der Herr Pfarrer spielte natürlich den Herrn Pfarrer, sowie den Räuber und lustigerweise auch die Prinzessin Tausendschön. Es ging um einen gestohlenen Essenskorb, der zum Schluss, Gott sei Dank, wieder auftauchte.
Alle Zuschauer machten fest mit und hatten sehr viel Spaß dabei. Wir wurden sogar einmal richtig nassgespritzt.
Auf das nächste Kasperltheater im Pfarrhof freuen wir uns schon!

Joachim, Nora und Klara Grössenberger

Grössinger Johann

 

Ostersonntag 2017

Den Pfarrgottesdienst mit Speisenweihe gestaltete die Volksschule sehr schön.

Auch hier dürfen Bilder nicht fehlen:

Grössinger Johann

Osternachtsfeier

Am Karsamstag um 21 Uhr wurde die Osternacht mit einem feierlichen hl. Amt, Feuerweihe, Wasserweihe, Speisenweihe und Tauferneuerung gefeiert.
Für die Gestaltung sorgte der Kirchenchor.

Auch hier einige Fotos:

Grössinger Johann

Ministrantenprobe

Die Ministranten probten mit dem Pfarrer für die Osternachtsfeier.

Zu Mittag waren Sie eifrig beim Kurbeln an der Ratsche. Damit es auch laut genug war, hat der Rehm Wolfgang mit dem Micro etwas nachgeholfen.

Hier einige Bilder davon:

Grössinger Johann