Tugende-Zukunft geben

Liebe TUGENDE-Freund*innen und liebe Unterstützer*innen!

Es ist wieder soweit! Am Samstag, 28. Jänner fliegen wir nach Uganda und bleiben bis 10. Februar. Begleitet werden wir von Silvia Heigl,  unserer Tochter Barbara und Martina Kaiser.

Nach den großen Ferien (Dezember und Jänner) beginnt am 6. Februar das neue Schuljahr 2023. Unsere Lehrerinnen und Lehrer sind schon in intensiver Vorbereitung dafür. Die inzwischen 330 Kinder werden in den kommenden Tagen Schule und Internatsschüler*innen ihre Quartiere im Internat beziehen.

Auf der Farm konnte jetzt wieder der wertvolle Mais geerntet werden. Es ist wirklich eine herausfordernde Zeit für die Menschen vor Ort und auch für unsere Projekte.

Jetzt ist es soweit: 

Das Krankenhaus fertig. 

Am 1. Februar wird es eröffnet.

Die Gebäude sind bereit, die Geräte wurden vergangene Woche geliefert und installiert, das Personal wird in den kommenden Tagen eingeführt.

Geofrey hat alle Hände voll zu tun und hat alles gut im Blick. Wir sind laufend über WhatsApp in Kontakt.

Euch allen, die ihr „Tugende Zukunft geben“ so großartig unterstützt möchten wir wieder von Herzen DANKE sagen und weiterhin alles Gute, Zuversicht und Lebensfreude wünschen.

Weebale nnjo! Vielen DANK!

Markus, Maria und Team

„Tugende-Zukunft geben“

Priesterpatenschaft Mkoma Erik Mennas

Zu Jahresanfang haben wir eine neue Nachricht über unseren – seit letztem Jahr – unterstützten Priesterseminaristen erhalten. Erik Mennas Mkoma besucht in Tansania ein Priesterseminar. Seit Mitte 2022 unterstützen wir seine Ausbildung die Er nun im zweiten Jahr erhält. Geplante Priesterweihe ist 2026.

Priesterpatenschaften gibt es schon seit Jahrzehnten und sie haben alleine aus Österreich schon Zehntausende Priesterausbildungen ermöglicht.

Wie international die katholische Kirche ist, zeigt auch ein Bild vom Weltmissionssonntag bei uns 2022. Pater John aus Indien feiert die Messe. Mit dabei Schwestern aus Peru. Wir Obertrumer. Gesammelt wird für Projekte Weltweit.

Kirchenchorgesang in Advent und Weihnachtszeit

Wie jedes Jahr ist die Advents und Weihnachtszeit für den Kirchenchor eine Zeit mit vielen Gesangseinsätzen.

– Heuer haben wir eine Rorate mit hauptsächlich volkstümlichen Liedern gesungen (z.B. Advent is a Leuchtn; Sing ma im Advent, Durch die Nacht scheint a Liacht, …).
– Überraschend, bedingt durch Krankheiten, haben wir kurzfristig noch eine zweite Rorate gesungen.

– Dazu die Mette am 24.12. mit Teilen der „kleinen stillen Nacht Messe“ und das
– Hochamt am Weihnachtstag den 25. Dezember, in dem Teile der Henndorfer Mundartmesse erklangen, begann feierlich mit Bläsern.

– Zu Sylvester den Jahresschlussgottesdienst.
Dabei wurde unser Chorleiter Alois für seine langjährigen, treuen, beständigen Dienste mit der Johann Michael Hayden Medaille in Gold geehrt.

Krippenspiel 2022

Liebe Heidi & all deinen Helfern, Sängern und Schauspielern: Ein herzliches Vergelt’s Gott für das nette und fröhliche Krippenspiel am 24. Dezember 2022 in der Pfarrkirche.
Lieben Dank auch unseren Fotografen Wolfgang Rehm für die Bilder.

Markus Schaber