Anmeldung zur Firmung 2021

Download der Firmanmeldung als PDF Datei.
Firmanmeldung 2021 der Pfarre Obertrum

Bitte PDF Datei herunterladen, ausdrucken und ausgefüllt in die Pfarrkanzlei bringen (siehe Punkt 2. der Hinweise).

 

Einige Hinweise: 

1. Die Firmvorbereitung erfolgt in der Wohnpfarre.

Ist dies nicht der Fall, so ist die Anmeldung zur Firmvorbereitung bei der Pfarre/Institution abzugeben, in der die Vorbereitung erfolgt. Eine Einverständniserklärung der Wohnpfarre ist mitzubringen. 

2. Anmeldung im Pfarrhof: Di. 10. Nov. 2020 

von 14.00 – 15.00 und 17.00 – 18.00 Uhr 

(Sollten Sie in diesem Zeitraum nicht kommen können, bitte um telefonische Terminvereinbarung mit Pfarrer Christoph Eder: 0676/8746 5162) 

Komm zur persönlichen Anmeldung in Begleitung eines Elternteils und bring bitte folgende Unterlagen mit: 

  • ausgefülltes Anmeldeformular 
  • Taufschein vom Firmling, wenn nicht in Obertrum getauft 
  • vom Paten/von der Patin einen neuen Auszug aus dem Taufbuch (nicht älter als 6 Monate), wenn diese/r nicht in Obertrum getauft wurde (erhält man auf Anfrage im jeweiligen Taufpfarramt) 
  • Unkostenbeitrag: € 25,00 

3. Elternabend zur Firmung 

Di. 17.11.2020 19.30 Uhr im Pfarrhof 

4. Zum Patenamt: 

Aufgabe des Paten/der Patin ist es, als reifer Christ hinter dem Firmling zu stehen (so wie das auch in der Feier des Firmungsgottesdienstes zum Ausdruck kommt) und als Freund/Freundin fürs Leben und Vorbild im Glauben da zu sein. Von Seiten der Kirche wurden für dieses Amt folgende Kriterien festgesetzt: 

Ein Pate/eine Patin muss 

a) Mitglied der katholischen Kirche,
b) selbst gefirmt und
c) mindestens 16 Jahre alt sein. 

Bei Fragen, Unklarheiten, …: 

Pfr. Christoph Eder, 0676/8746 5162, pfarre.obertrum@pfarre.kirchen.net 

Neue Corona-Regeln ab Freitag, den 24. Juli 2020

Veränderte Regelungen für die Gottesdienste
Rechtswirksam ab 24. Juli 2020
Die Bischofskonferenz hat beschlossen, die neuerlich nötigen Maßnahmen der Bundesregie-
rung zur Bekämpfung der Corona – Pandemie mitzutragen und auch im kirchlichen Leben umzu-
setzen.
Dazu dienen folgende zwei Schritte:
1. Für alle Gottesdienste gilt ab Freitag, 24. Juli 2020:
a) Die Verpflichtung aller Personen, einen Mund – Nasen – Schutz zu tragen, wenn sie sich im
Kirchen – /Gottesdienstraum frei bewegen – für Gottesdienstbesucher also beim Betreten
und Verlassen der Kirche sowie beim Kommuniongang.
b) Kommunionspender/innen desinfizieren sich wie bisher nach dem Agnus Dei die Hände
und tragen während des Austeilens der Kommunion einen Mund – Nasen – Schutz.
Während der Kommunionspendung an die einzelnen Gläubigen wird „Der Leib Christi –
Amen“ nicht gesprochen.
c) Die übrigen Regelungen der Rahmenordnung der Bischofskonferenz vom 20. Juni 2020
bleiben unverändert aufrecht. Dies gilt besonders für die Einhaltung der Abstandsrege-
lungen, d.h. die Einhaltung des Mindestabstands von 1 m zwischen Personen, die nicht
im selben Haushalt leben, für das Angebot der Händedesinfektion, den Willkommens-
dienst mit Hinweisen auf die Regeln etc.

Bitte um Kenntnisnahme und um Euer Verständnis!

Grössinger Johann

Rebecca Prem

Rebecca Prem

Rebecca Prem

Rebecca Prem, war für 2 Jahre von September 2015 bis September 2017 als Vertretung für Maria Kohlbacher als pastorale Mitarbeiterin in der Kinder- und Jugendarbeit in Berndorf und Obertrum tätig.

Hier ist ihre Kurzvorstellung aus dem Jahr 2015:

Ich leite Tanz- und Sportkurse und arbeite projekteweise als KIWI-Clown (= spielerisch Sucht- und Gewaltprävention mit Kindern in der VS). Ich bin auch Beraterin der Insight Focused Therapy und in der Ausbildung zur Lebens- und Sozialberaterin (Logotherapie nach Viktor Frankl).

Nach der HAK und dem Bachelorstudium in Pädagogik (Graz) sowie zwei Jahren in Lettland in einem Drogenheim und in Schweden (Auslandssemester) bin ich vor 6 Jahren für das Masterstudium Musik- und Bewegungspädagogik am Orff-Institut (Mozarteum) nach Salzburg gekommen.

Ich reise viel, musiziere & tanze gerne und bin gern draußen in der Natur.

Zum Glauben bin ich gekommen, da ich in einer liebevollen gläubigen Familie aufgewachsen bin, in der ich Gott als jemanden kennen gelernt habe, der es gut mit uns meint und der mit uns durchs Leben gehen will.

Ich freue mich Euch hier in Obertrum kennenzulernen, und vielleicht schaut ihr mal bei einem meiner KBW-Kurse jeweils am Montag in Obertrum vorbei. Details zu den Inhalten findet ihr hier: Katholisches Bildungswerk Obertrum

Eure Rebecca Prem

Wozu sind wir auf der Erde?
Wir sind auf der Erde, um Gott zu erkennen und zu lieben, nach seinem Willen Gutes zu tun und eines Tages in den Himmel zu kommmen (youcat)

Theresia „Resi“ Hauthalers 80. Geburtstag

Theresia Hauthaler an der Orgel

Resi an der Orgel

Frau Theresia Hauthaler feierte am 13. Juli 2015 ihren 80. Geburtstag. Frau Hauthaler ist seit 70 Jahren beim Obertrumer Kirchenchor und seit 60 Jahren Organistin. Wann immer es notwendig ist und ein Gottesdienst nicht gerade durch eine andere Gruppe gestaltet wird, so ist es für Frau Hauthaler eine Selbstverständlichkeit, als Organistin diese Gottesdienste zu gestalten. So ist es auch keine Seltenheit, dass sie auch zweimal an einem Wochenende spielt.
Seit dem Jahr 2004 kümmert sie sich auch um die Organisation der Begräbnisse. Darüber hinaus verteilt sie kirchliche Zeitschriften, schmückt das Priestergrab uvm. All ihre Dienste versieht sie mit Freude, Hingabe und Verlässlichkeit.
Frau Hauthaler ist auch sozial sehr engagiert und unterstützt wenn jemand ihre Hilfe benötigt.
Im Namen der Pfarre Obertrum sei ihr ein herzliches Vergelt´s Gott gesagt.

Anita Schmidinger

Liebe Resi,
auch auf diesem Wege noch einmal die herzlichsten Glückwünsche vom gesamten Pfarrgemeinderat zu deinem runden Geburtstag! Möge Gott dir noch lange deine Tatkraft und Gesundheit erhalten. Danke auch, dass ich persönlich mit dir im Liturgieausschuss so gut zusammenarbeiten kann.

für den PGR Ingeborg Mastnak

Kanzleiöffungszeiten 2014

Liebe Pfarrgemeinde, liebe Obertrumer!

Ab sofort ist die Pfarrkanzlei für Euch geöffnet:

Montag: 8 – 10 Uhr
Freitag: 8 – 10 Uhr

Hier der Link für weitere Informationen:
Pfarramt & Pfarrer

Vielen Dank für Euer Verständnis für diese Änderung.