Pfarrbrief Nr. 170, März 2022 – Richtigstellung

Liebe Pfarrgemeinde, liebe Pfarrgemeinderäte.

Leider sind uns diesmal bei der Vorstellung der neuen Pfarrgemeinderäte auf der Seite 3 im aktuellen Pfarrbrief ein paar Fehler unterlaufen. Als wir die Fehler entdeckt hatten, war der gedruckte Pfarrbrief jedoch bereits in der Auslieferung und eine Korrektur nicht mehr möglich.

Richtigstellung:

  • Die Bilder von Frau Yvonne Präauer und Frau Andrea Übertsberger wurden vertauscht (Familienausschuss).
  • Pfarrgemeinderat im Missionsausschuss ist Petra Neuhofer und nicht – wie angegeben – Frau Helga Nagl-Frauenschuh.

Wir möchten uns hiermit für die entstandene Verwirrung entschuldigen!

Die online Version des Pfarrbriefes wurde bereits richtig gestellt und kann jederzeit hier:
Pfarrbrief März 2022 heruntergeladen werden.

Markus Schaber

Pfarrgemeinderatswahl 2022

Am 19. März 2017 wurde zuletzt der Pfarrgemeinderat für 5 Jahre gewählt. Daher ist am 20. März 2022 die Neuwahl des Pfarrgemeinderates notwendig.
Unser Wahlmodell entspricht dem Urwahlmodell der Wahlordnung zur PGR Wahl 2022. Dieses hat sich schon bei den Wahlen 2012 und 2017 bewährt. Für dieses Modell spricht folgendes:

  • Weniger bekannte Personen haben die Möglichkeit gewählt zu werden.
  • Die Ausschüsse werden vielgestaltiger.
  • Niemand wird abgewählt und dadurch am Mittun gehindert.
  • Der Verantwortungsübergang auf den neuen PGR kann ineinandergreifend stattfinden, Wissen bleibt erhalten und wird besser weiter gegeben.

ABLAUF der PGR-Wahl 2022 in Obertrum:

Jänner 2022: Bei den Sonntagsgottesdiensten zum 9. Jänner 2022 „Taufe des Herrn“ wird die Wahl öffentlich gemacht.
Jedes Mitglied der Pfarre Obertrum darf zwischen 08. und 31. Jänner 2022 Wahlvorschläge abgeben. Dafür ist die Kandidatenliste aus diesem Pfarrbrief zu lösen und auszufüllen. Jeder kann jedes Mitglied der Pfarre Obertrum benennen. Und Jeder der gerne Mitwirken möchte, darf sich auch gerne selbst vorschlagen. Die Kandidatenlisten werden in der Kirche in einer Urne gesammelt oder beim Pfarrhof (persönlich oder Postkasten) abgegeben.

1. – 20. Februar 2022: Zunächst werden im Pfarrbüro nicht Datenschutzkonforme Angaben aussortiert. Darauf sichtet und sortiert der Wahlvorstand die Vorschläge. Danach werden alle Vorgeschlagenen gefragt und um ihre Mitarbeit ersucht. Es wäre daher wichtig, auf der Vorschlagsliste auch die Telefonnummer des Kandidaten anzugeben. 21. Februar – 18. März 2022: In dieser Zeit finden die jeweiligen Ausschusssitzungen mit all jenen Personen statt die sich zur Mitarbeit bereit erklärt haben. Bei diesen Sitzungen wählen die Ausschussmitglieder selbst ihre zwei Vertreter für den Pfarrgemeinderat.

20. März 2022: Der 3. Fastensonntag vergeht in unserer Pfarre ohne einen Wahlablauf. Es sind bereits alle Kandidaten gewählt worden und auch die Ausschüsse haben sich schon gebildet.

22. März 2022: An diesem Dienstag trifft sich erstmals der neue PGR in Gestalt der amtlichen, neu gewählten und berufenen Mitglieder. Es werden vom Pfarrgemeinderat der Vorsitzende des PGR, der PGR-Vorstand und der neue Pfarrkirchenratsvorsitzende gewählt.

4. April 2022: Offizielle Meldung der Mitglieder des neuen Pfarrgemeinderats an die Diözese.

Karl Schmidinger für den Wahlvorstand

Hier ist der Download – Link zur aktuellen Broschüre für die PGR-Wahl mit dem Wahlzettel:
Sonderpfarrbrief zur Pfarrgemeinderatswahl 2022

Familienmesse am 8. März 2020

Die Familienmesse wurde mit Familien, zusammen mit dem Seniorenbund gefeiert. Sehr schön gestaltet wurde der Gottesdienst vom Familienausschuss.
Dazu einige Bilder:

Grössinger Johann

Pfarrer Christoph Eder ist 40!!!

Der Pfarrgemeinderat gratuliert Pfarrer Christoph Eder zum 40.Geburtstag und 10-jährigen Priesterjubiläum.
Dazu Fotos von Heidi:

Grössinger Johann

Einladung zum Erntedankfest 2018

Einladung zum Erntedankfest 2018

Die Pfarre Obertrum am See veranstaltet am Sonntag, 30.9.2018 nach dem Erntedankgottesdienst, der um 9:00 Uhr beginnt, einen Frühschoppen mit der Trachtenmusikkapelle Obertrum am See.

Das Fest findet in der Eisschützenhalle Obertrum am See statt und beginnt um 11:00 Uhr bei jeder Witterung.

Der Reinerlös dieser Veranstaltung, wird für die Erhaltung unserer Pfarrkirche verwendet.

Für Speis und Trank ist bestens gesorgt.

Auf Euer Kommen freuen sich

Mag. Christoph Eder                                             Maria Bauer
Pfarrer                                                                    Obfrau PGR

Ausflug zum Gut Aiderbichl

8. Juni 2018 – Ausflug nach Gut Aiderbichl mit den Bewohnern des Jakobus-Hauses

Der jährliche Ausflug dieses Jahr führte uns nach Henndorf zum Gut Aiderbichl. Mit einem Bus, der über eine Hebebühne für die Rollstühle verfügt, fuhren wir um 13 h 30 von Obertrum weg.

Unser Koch Andreas (wohnhaft in Henndorf) nutzte den Bus zum Heimfahren und übernahm die Reiseleitung. War sehr informativ und interessant.

Er fährt diesen Weg oft mit dem Rad.

Wir hatten großes Glück mit dem Wetter.

Nachdem in Aiderbichl einige dunkle Wolken die Sonne verdeckten, zarte Regentropfen auf uns niederfielen und ein kräftiger Wind aufkam, gingen wir in die große Pferdehalle.

Dort wurde uns so manche Lebensgeschichte der Tiere erzählt und als wir wieder weitergingen – zu den Eseln – war der Himmel wieder klar.

Die Führung von der Aiderbichl-Mitarbeiterin war ausführlich und mit Herz gemacht.

Bei Kuchen und Kaffee klang dieser nette und auch lustige Nachmittag aus und um 16 h 45 fuhren wir nach Obertrum zurück, wo wir um 17 h 15 wieder eintrafen.

Der Ausflug hat allen Bewohnern und Begleitpersonen sehr gut gefallen.

12 Bewohner nahmen daran teil, begleitet von 9 Damen des ehrenamtlichen Besuchsdienstes, 1 Familienangehöriger 2 Mitarbeitern des Jakobushauses, sowie Haus und Pflegedienstleitung Bettina Burkl und Teamleitung Claudia Schnötzlinger.

Theresia Rath

Grössinger Johann

Jakobushausbewohner besuchten die Kirche

Kirchen-Besuch am 25. April 2018 mit den Bewohnern des Jakobushauses.

Am Mittwoch, den 25. April 2018 machten wir uns mit 20 Bewohnern des Jakobushauses auf den Weg in die Kirche. Bei wunderbarem Sonnenschein begleiteten wir die Bewohner. Teils mit Rollator, teils mit Rollstuhl wurde der Weg zur Kirche zurückgelegt.

15 ehrenamtliche Helferinnen, 4 Familien-Angehörige und unsere Haus- und Pflegedienstleitung, Bettina Burkl waren dabei.

Wir sind um 14h 30 vom Haus losgegangen. In der Kirche hat uns Frau Haberl Elisabeth von Berndorf, unterstützt von Frau Hauthaler Resi mit Orgelspiel empfangen.

Der Herr Pfarrer hat eine

kurze Andacht gehalten. Wir haben mitsammen Lieder gesungen, zum Abschluss – Großer Gott, wir loben Dich –

Von der Orgel begleitet war das für unsere betagten Bewohner eine schöne Erinnerung an frühere Zeiten.

Anschließend war noch Zeit die Kirche zu besichtigen und viele suchten die Gräber ihrer Lieben auf.

Es war ein schöner, berührender Nachmittag – der viel Freude gemacht hat.

Theresia Rat

Grössinger Johann

Werkkurs Biblische Figuren

Werkkurs Biblische FigurenFr, 19. Oktober 2018, 16:00

bis So, 21. Oktober 2018, 17:00

Ort: Pfarrhof Obertrum am See

Leitung: Martha Leonhartsberger
Anmeldung: Christina Grössenberger (Tel.Nr.: 0681 –20409052)

Arbeitszeiten: Wir beginnen am Freitag um 16 Uhr und enden am Sonntag um ca. 17 Uhr. Auch an den Abenden wird gearbeitet!
Durchgehende Anwesenheit ist zum Gelingen der Figuren notwendig.

Kursbeitrag: Honorar für die Kursleitung: € 95,- / pro Teilnehmer

Materialkosten (inkl. Bleifüße):

€ 30.- pro Erwachsenen-Figur
€ 20.- pro Kinder-Figur
€ 35.- pro König

Die Materialkosten werden am Kursende direkt mit der Kursleiterin abgerechnet.

Es können an diesem Wochenende zirka 3 Figuren erarbeitet werden.

Alle TeilnehmerInnen erhalten nach der Anmeldung nähere Informationen und eine Liste, was mitzubringen ist.

ACHTUNG: Begrenzte Teilnehmerzahl!

Der Familienausschuss

Pfarrgemeinderatsgrillen

Nach der Kindermesse am 9. Juni luden Pfarrer Christoph Eder und Heidi Obersamer zu einer Grillerei in den Pfarrhof. Organisiert wurde das Grillfest vom Pfarrkirchenrat. Bei warmen Wetter und leckeren Gegrilltem hatten alle die alten und neuen Pfarrgemeinderäte Zeit sich auszutauschen. Der Pfarrhof bot auch den vielen Kindern die dabei waren genügend Raum zum spielen und es wurde ein unterhaltsamer und gemütlicher Nachmittag.
Markus Schaber

Davon noch einige Bilder:

Grössinger Johann

PGR 2017: Sozialausschuss

Maria Stengg

Helga Nagl-Frauenschuh

In unserer Pfarrgemeinde gibt es viele die unentgeltlich mithelfen, ihre Kraft und ihre Zeit zur Verfügung stellen, um Licht und Wärme in unsere Gemeinde zu bringen.

Was macht der Sozialausschuss?

Der Sozialausschuss organisiert jedes Jahr die Caritas Haussammlung, was auch nicht immer eine leichte Aufgabe ist. In unserer Pfarre bleiben 40 % der Spendengelder und werden für soziale Härtefälle und für diverse Sozialprojekte verwendet. Wir bedanken uns auf diesem Weg bei den vielen fleißigen SammlerInnen für diesen wichtigen ehrenamtlichen Dienst.

Besonders kümmern wir uns um unsere älteren, alleinstehenden und kranken Mitmenschen mit regelmäßigen Besuchen wie auch jedes Jahr zum Elisabethsonntag im jeweiligen Wohnviertelapostolat.

Der ehrenamtliche Besuchsdienst im Jakobushaus wird großteils von den Mitgliedern des Sozialausschusses übernommen. Besonderer Dank an Theresia Rath für die Organisation und auch ein danke den freiwilligen Helferinnen die die Bewohner im Haus zum wöchentlichen Gottesdienst begleiten.

Wenn jemand gerne zu Hause die hl. Kommunion oder die Krankensalbung empfangen möchte, stellen wir gerne den Kontakt zu unserem Pfarrer Christoph Eder her.

Unsere Geburtstags Gratulantinnen sind das ganze Jahr über unterwegs um mit einem kleinen Präsent zu überraschen und die Glückwünsche der Pfarre zu überbringen.

Einige MitarbeiterInnen arbeiten nun schon jahrzehntelang mit und sind erfreulicherweise noch immer mit größtem Eifer dabei. Denn es ist auch eine schöne Aufgabe beim Sozialausschuss mitzuarbeiten, wenn man spürt, wie sich die Menschen über einen Besuch freuen, sei es am Krankenbett, zum Geburtstag oder bei einem netten Gespräch auf der Straße.

Wir treffen uns 2-mal jährlich im Pfarrhof um all diese Aktivitäten zu organisieren und zum Erfahrungsaustausch. All diese Aufgaben erfordern viele freiwillige ehrenamtliche HelferInnen, daher freuen wir uns über jeden neuen MitarbeiterIn.

Viel Armut geschieht im Verborgenen und wir erfahren nicht von allen schweren Schicksalsschlägen. Haben Sie keine Scheu, uns über Fälle, in denen Menschen seelische oder finanzielle Hilfe benötigen, zu informieren.

Derzeit besteht der Sozialausschuss aus ca. 60 Personen und wird geleitet von Maria Stengg und Helga Nagl-Frauenschuh.