Erntedankfest 2018

Einladung zum Erntedankfest 2018

Die Pfarre Obertrum am See veranstaltet am Sonntag, 30.9.2018 nach dem Erntedankgottesdienst, der um 9:00 Uhr beginnt, einen Frühschoppen mit der Trachtenmusikkapelle Obertrum am See.

Das Fest findet in der Eisschützenhalle Obertrum am See statt und beginnt um 11:00 Uhr bei jeder Witterung.

Der Reinerlös dieser Veranstaltung, wird für die Erhaltung unserer Pfarrkirche verwendet.

Für Speis und Trank ist bestens gesorgt.

Auf Euer Kommen freuen sich

Mag. Christoph Eder                                             Maria Bauer
Pfarrer                                                                    Obfrau PGR

Ministranten in Rom

Ministrantenwallfahrt Rom 2018

Dieses Jahr besuchten sieben Ministrantinnen und zwei Begleitpersonen mit Herrn Pfarrer Christoph Eder die Ministrantenwallfahrt in Rom.

Am Montag, den 29. Juli trafen wir uns in Salzburg mit anderen Ministranten aus verschiedenen Pfarren und um 19:30 Uhr fuhren wir mit dem Bus nach Rom. Auf der Fahrt sangen wir das Wallfahrtslied „Suche Frieden und jage ihm nach“. Nach einer zwölfstündigen Fahrt mit Pausen kamen wir endlich in unserer Unterkunft an.

Nachdem wir die Zimmer bezogen hatten, machten wir uns auf den Weg in die Innenstadt. Wir gingen zur Spanischen Treppe, zum Trevi-Brunnen und zur Kirche Pantheon. Am Abend besuchten wir einen österreichischen Gottesdienst. Zum Ausklang des ersten Tages gingen wir eine Pizzeria.

Am Dienstag besuchten wir das Colloseum, die Cestius-Pyramide und Circus Maximus. Am Nachmittag wanderten wir zum Petersplatz und trafen Papst Franziskus. Leider verstanden wir nicht sehr viel von der Messe, da es sehr laut war.

Am nächsten Morgen brachen wir um 06:15 Uhr auf zum Petersdom. Wir gingen auf die Kuppel und bewunderten die schöne Stadt Rom. Anschließend schauten wir uns den Dom von innen an. Nach der Mittagspause machten wir uns auf den Weg zur Eucharistiefeier und zum Österreichischen Begegnungstreffen in St. Paul vor den Mauern.

Am Donnerstag besichtigten wir die Katakomben, danach fuhren wir mit dem Bus ans Meer und hatten sehr viel Spaß.

Am Freitag hatten wir noch Zeit zur freien Verfügung und wir sahen uns noch zwei Kirchen an. Danach besuchten wir nochmal den Trevi-Brunnen und gingen ein Eis essen. Abfahrt nach Hause war um 19:00 Uhr vor dem Hotel. Nach einer vierzehnstündigen Fahrt kamen wir schließlich wieder in Salzburg an.

Wir möchten uns nochmal bei unseren zwei Begleitpersonen Renate Eibl und Johann Strohbichler und natürlich auch bei unserem Herrn Pfarrer Christoph Eder herzlich bedanken. Uns hat es allen sehr gefallen und wir würden bei jeder Gelegenheit noch einmal mitfahren.

Laura Stemeseder & Magdalena Eibl

Grössinger Johann

Maria Aufnahme in den Himmel

Am 15. August wurde das Fest Maria Himmelfahrt gefeiert. Nach der Predigt wurden die Kraüterbüschel geweiht, die von den Bäuerinnen gebunden wurden. Am Ende des Gottesdienstes wurden die Büschel an die Kirchenbesucher verteilt. Freiwillige Spenden wurden gerne entgegengenommen. Herzlichen Dank dafür!
Dazu noch eine kleine Bildergalerie:

Grössinger Johann

Ausflug zum Gut Aiderbichl

8. Juni 2018 – Ausflug nach Gut Aiderbichl mit den Bewohnern des Jakobus-Hauses

Der jährliche Ausflug dieses Jahr führte uns nach Henndorf zum Gut Aiderbichl. Mit einem Bus, der über eine Hebebühne für die Rollstühle verfügt, fuhren wir um 13 h 30 von Obertrum weg.

Unser Koch Andreas (wohnhaft in Henndorf) nutzte den Bus zum Heimfahren und übernahm die Reiseleitung. War sehr informativ und interessant.

Er fährt diesen Weg oft mit dem Rad.

Wir hatten großes Glück mit dem Wetter.

Nachdem in Aiderbichl einige dunkle Wolken die Sonne verdeckten, zarte Regentropfen auf uns niederfielen und ein kräftiger Wind aufkam, gingen wir in die große Pferdehalle.

Dort wurde uns so manche Lebensgeschichte der Tiere erzählt und als wir wieder weitergingen – zu den Eseln – war der Himmel wieder klar.

Die Führung von der Aiderbichl-Mitarbeiterin war ausführlich und mit Herz gemacht.

Bei Kuchen und Kaffee klang dieser nette und auch lustige Nachmittag aus und um 16 h 45 fuhren wir nach Obertrum zurück, wo wir um 17 h 15 wieder eintrafen.

Der Ausflug hat allen Bewohnern und Begleitpersonen sehr gut gefallen.

12 Bewohner nahmen daran teil, begleitet von 9 Damen des ehrenamtlichen Besuchsdienstes, 1 Familienangehöriger 2 Mitarbeitern des Jakobushauses, sowie Haus und Pflegedienstleitung Bettina Burkl und Teamleitung Claudia Schnötzlinger.

Theresia Rath

Grössinger Johann

Jakobushausbewohner besuchten die Kirche

Kirchen-Besuch am 25. April 2018 mit den Bewohnern des Jakobushauses.

Am Mittwoch, den 25. April 2018 machten wir uns mit 20 Bewohnern des Jakobushauses auf den Weg in die Kirche. Bei wunderbarem Sonnenschein begleiteten wir die Bewohner. Teils mit Rollator, teils mit Rollstuhl wurde der Weg zur Kirche zurückgelegt.

15 ehrenamtliche Helferinnen, 4 Familien-Angehörige und unsere Haus- und Pflegedienstleitung, Bettina Burkl waren dabei.

Wir sind um 14h 30 vom Haus losgegangen. In der Kirche hat uns Frau Haberl Elisabeth von Berndorf, unterstützt von Frau Hauthaler Resi mit Orgelspiel empfangen.

Der Herr Pfarrer hat eine

kurze Andacht gehalten. Wir haben mitsammen Lieder gesungen, zum Abschluss – Großer Gott, wir loben Dich –

Von der Orgel begleitet war das für unsere betagten Bewohner eine schöne Erinnerung an frühere Zeiten.

Anschließend war noch Zeit die Kirche zu besichtigen und viele suchten die Gräber ihrer Lieben auf.

Es war ein schöner, berührender Nachmittag – der viel Freude gemacht hat.

Theresia Rat

Grössinger Johann

Kindermesse am 8. 7.

Die Kindermesse am 8. 7. 2018 stand unter dem Motto ´Jesus heilt einen Gelähmten`. Gestaltet wurde der Gottesdienst vom neu zusammengestellten Heidi`s Kids Chor. Obwohl viele sehr junge Kinder dabei sind, wurde schön gesungen und musiziert. Sie bekamen zum Schluss auch entsprechend viel Applaus von den Messbesuchern. BRAVO!!

Es gibt davon eine Bildergalerie:

Grössinger Johann

Wallfahrt nach Schildthurn

Am 7. 7. 2018 machten sich wieder 52 obertrumer Pilger, davon 5 Kinder, mit dem Bus auf den Weg zur traditionellen Wallfahrt nach Schildthurn. Auf der Hinfahrt wurden Lieder gesungen und ein Rosenkranz gebetet. Erste Station war heuer Altötting, wo in der neu renovierten Kirche zum heiligen Bruder Konrad mit einer weiteren Pilgergruppe eine hl. Messe gefeiert wurde, die von Pfarrer Christoph Eder zelebriert wurde. Nach dem Mittagessen ging es weiter nach Schildthurn zur  Kirche, zu der die Obertrumer seit Jahrhunderten jährlich pilgern. Dort wurden wir in einer Andacht an die damalige Hungersnot erinnert. Danach zeigte uns noch der dortige Mesner die Kirche und wir konnten die alten obertrumer Kerzen bestaunen. Danke an Pfarrer Christoph Eder für die Begleitung dieser besinnlichen und schönen Pilgerfahrt.
Dazu einige Bilder zu Altötting:

und Schildthurn:

Grössinger Johann

 

Jesus heilt einen Gelähmten

Am 4. Juli spielte Heidi mit Kindern im Pfarrhof und legten die Geschichte `Jesus heilt einen Gelähmten´.
Dazu einige Bilder von Heidi:

Grössinger Johann