Vorhaben Tugende in Uganda

Seit mehreren Jahren unterstützt der Missionsausschuß, aus Geldern der Selbstbesteuerungsgruppe, den Verein Tugende, gegründet von Diakon Markus Huttegger aus dem Großarltal. Verwendet wird das Geld für die Hilfe Einzelner in Not geratener, zur Schulbildung und Gesundheitsfürsorge.

Ein Film vom Bau eines kleinen Gesundheitszentrums.

November 2020

Fastensuppe 2021 – etwas Anders

Da es heuer wegen der Pandemie und der geltenden Einschränkungen keine Fastensuppe im Bräukeller gibt, hier Vorschläge zum zu Hause selber machen.

Ein Vorschlag wäre, die Suppe nach dem Rezept unten zu machen, in der Familie zu essen und eine Spende zu geben. Direkt an die KFB – AT83 2011 1800 8086 0000oder in das von der Kirche geholte Spendensackerl legen und im der Pfarrkanzlei, Postkasten abzugeben.

Ihr könnt Euch auch die Suppenwürze unten machen und diese selbst verwenden, verschenken.

Oder Ihr backt die Fastenbrezen lt. Rezept unten (https://www.backenmitchristina.at/rezepte/lungauer-fastenbrezen/), verteilt sie an einem Tag in der Familie, bei Freunden, bei Verwandten, esst diese gemeinsam und sammelt eine Spende für die KFB-Hilfsprojekte der Fastensuppe.

Hilfebeispiel

     

Die Menschen denen geholfen wird, bedanken sich für jede noch so kleine, stetige Hilfe. Dafür danken auch wir vom Missionsauschuss für euer Tun, heuer eingedenk der schwierigen Umstände.

Jugendaktion 2020 am 24./25. Oktober

Was:   Schokopralinen und Fruchtgummis

Wo:   Bäckerladl, Bauchladen, Kriegerdenkmal

Wann:   Nach den Messen am 24., 25. Oktober

Wer:   Jungscharkinder, Missionsauschussmitglieder

Der Erlös der Jugendaktion 2020 kommt Kindern und Jugendlichen in UgandaHaitiIndien und Burkina Faso und einem Bildungsprojekt der Katholischen Jugend Österreich zugute

.         

 

Weltmissionssonntag 24./25. Oktober 2020

Kirche ist mehr als unsere Kirche im Ort. Kirche ist eine weltweite Gemeinschaft von Christen. 

Am Weltmissions-Sonntag feiern wir unseren Glauben mit der weltweiten Kirchengemeinschaft. Millionen Menschen sind an diesem Tag im Gebet miteinander verbunden. Der Weltmissions-Sonntag ist die älteste Kirchenkollekte der Welt und die größte Solidaritätsaktion unseres Planeten: direkt im Auftrag des Papstes sammeln an diesem Tag alle katholischen Pfarren weltweit für die ärmsten Diözesen und Länder.

Die Gründerin der Päpstlichen Missionswerke, Pauline Jaricot, hat betont, dass jeder – ob reich oder arm – den Ärmsten der Armen an diesem Tag helfen soll: mit dem persönlichen Gebet und mit einer Spende.

Unsere Kollekte geht heuer als Spende, so wie die letzten Jahre an die Schwestern vom lehrenden und sühnenden Heiland, aus Peru. Sie können uns dieses Jahr nicht besuchen und berichten. Wir bleiben Ihnen verbunden und hoffen auf ein Wiedersehen.

 

Christopherus Aktion

Kommenden Samstag 11. Juli und Sonntag 12. Juli ist die Christopherusaktion in unserer Pfarrkirche für die MIVA (Missionsverkehrsarbeitsgemeinschaft), ein kirchliches Hilfswerk. Als Dank und Zeichen der Solidarität geben wir 1€ je 1000km unfallfreies fahren. Der heilige Christopherus – Christusträger – ist Symbolfigur für diese Spendenaktion.      

Spendenkonto:   IBAN AT07 2032 0321 0060 0000   BIC ASPKAT2LXXX

Die MIVA Austria bittet um eure Spende bei der Tafelsammlung oder um Einzahlung auf obiges Konto

Karl Schmidinger

Fastensuppe am 1. 3. 2020

Der Missionsausschuss hat wieder zum Fastensuppen essen im Bräugewölbe geladen. Es war sehr gut besucht und die Firmlinge waren eifrig beim servieren.
Dazu einige Bilder:

Grössinger Johann

Weltmissionssonntag

Am Samstag, den 19. 10. und Sonntag, den 20. 10. waren wieder 2 Missionsschwestern aus Peru in der Pfarre Obertrum zu Gast und zeigten in den Gottesdiensten Bilder von armen Ländern Südamerikas, berichteten von ihrer Hilfe für diese armen Menschen und baten auch um Spenden, ohne die ihre  Hilfsbereitschaft nicht möglich wäre. Nach den Gottesdiensten verkauften Sie noch allerlei Waren aus diesen Ländern. Danke für die großzügigen Spenden.

Davon einige Bilder:

Grössinger Johann

Jugendaktion am 20. und 21. Oktober

Jugendaktion im Monat der Weltmission

Einfach köstlich. Doppelt gut.

Mit den Schokopralinen und Bio-Fruchtgummis unterstützt Du Kinder und Jugendliche in Afrika, Asien und Lateinamerika. Zugleich setzt Du dich für fairen Handel und Umweltschutz ein. So veränderst Du die Welt: Dein Naschen wird zu einer süßen Tat.

–  Mission Österreich, YouTube Video: Jugendaktion im Monat der Weltmission – Eine süße Tat

Fastensuppe

Aktion Familienfasttag der kfbö:
teilen spendet Zukunft – Gemeinsam für eine Zukunft ohne Gewalt

Die Firmlinge haben heuer an zwei Terminen Ihre selbstgemachte Fastensuppe ausgeschenkt. Wie schon seit 60 Jahren kommen die dabei eingenommenen Spenden in der Höhe von 1498,82€ Frauengruppen zu Gute. Solange schon
unterstützt die kfbö Projekte für Gerechtigkeit und Frieden. Die Firmlinge der Pfarre heben damit Ihren „Blick über den Tellerrand“ hinaus auf die Lebenssituation von Frauen aller Welt.

Jesus hat uns die Seligpreisungen als Wegweisung und Auftrag gegeben. Als siebte Seligpreisung sagte Jesus einen Satz der genau diese Anliegen trifft: „Selig, die Frieden stiften, denn sie werden Kinder Gottes genannt werden“.

  • Zum Beispiel „Vamos Mujer“. Das ist ein seit 1979 bestehender Frauenverein in Kolumbien. Er bietet Frauen Beratung und Workshops zur Verbesserung der ökonomischen Situation, zum Schutz vor Gewalt, zur Friedensarbeit. In Kolumbien
    scheinen nach jahrzehntelangem Bürgerkrieg Frieden und Sicherheit in greifbare Nähe gerückt zu sein.
    Was bewirkt unsere Spende aus Obertrum. Z.B. mit 20€ ermöglichen wir einer Mädchengruppe in Medellin sich in einer Theateraufführung mit sexueller und häuslicher Gewalt auseinanderzusetzen und Vorbeugemaßnahmen zu erarbeiten.
    Mit 100€ finanzieren wir einen Workshop mit 20 Jugendlichen zur Vorbeugung familiärer Gewalt.
  • Aber auch das Projekt REMEDE in Indien erhält Geld auch von uns. Es gibt Trainings zum Thema Hygiene, Wartung von Wasserpumpen, Kontrolle der Trinkwasserqualität der eigenen Brunnenanlage. Das senkt Kindersterblichkeit,
    Durchfallerkrankungen, Mangelernährung.
  • Oder auch die kfb-Partnerorganisation „Don Bosco“ auf den Philippinen bekommt unser Geld für Alphabetisierungskurse, Trainings zur ökologischen Landwirtschaft.

Im Namen des Missionsauschußes der Pfarre möchte ich euch allen Firmlingen, Müttern, Vätern … Vielen Dank sagen, die Ihr mitgeholfen habt, wie jedes Jahr, im Bräukeller uns kräftig unter die Arme zu greifen.
Karl Schmidinger

Dazu noch eine Fotogalerie:

Grössinger Johann