Jungscharlager 2014 – Wagrein

Jungscharlager 2014: Wagrain, Gruppenfoto

Jungscharlager 2014: Wagrain, Gruppenfoto

„Colour your Life“ (sinngemäß: „Mach dein Leben bunt!“) war das Motto der diesjährigen Lagerwoche unserer Jungschar. Diesem Leitsatz folgend haben 33 Kinder und 10 BegleiterInnen mit Sport, Spiel, Basteln und vor allem selbstgefärbten, bunten T-Shirts etwas Farbe in den schon leicht herbstlich anmutenden August gebracht. Ziel der Reise war dabei nach längerer Zeit wieder einmal Wagrain im Pongau, ein Favorit vieler Jungschar-Kinder (was sowohl an der Schönheit der dortigen Berge als auch an der Schönheit des dortigen Quartiers liegen mag, wie Eingeweihte behaupten). Trotz kühlerer Temperaturen hat Petrus den Seinigen offenbar Schützenhilfe geleistet und wir blieben vom Regen weitgehend verschont. So konnten wir dennoch den Ort erkunden, einen Wandertag einlegen und haben uns sogar den traditionellen Besuch im örtlichen Badeparadies nicht nehmen lassen. Neben dem sportlichen Austoben kamen bei verschiedenen Wissens- und Ratespielen sowie einem kreativen Fotobewerb aber auch Hirne und Geister auf Hochtouren. Das Lager hat uns BegleiterInnen wieder einmal demonstriert, wie anfängliche Probleme und Wehwehchen im Laufe der Woche immer mehr in den Hintergrund rücken und das Miteinander der Kinder immer stärker wird – und das trotz des Aufeinanderprallens unterschiedlichster Charaktere und Altersstufen (von neun bis fünfzehn Jahren). In diesem Sinne gilt allen, die Teil dieser tollen Woche waren, und natürlich auch der Marktgemeinde Obertrum, die uns wie schon in den Vorjahren finanziell unter die Arme gegriffen hat, ein herzliches Danke!
Eine große Bildauswahl findet ihr hier: http://tinyurl.com/JSLFotos1314

Peter Bräumann (2014-08-23)

Mag. Christoph Eder –
Unser neuer Pfarrer stellt sich vor

Liebe Pfarrgemeinde, liebe Obertrumer

Ab 1. September 2014 wird der bisherige Kooperator in Gastein Mag. Christoph Eder die Pfarren Obertrum am See und Berndorf von unserem Pfarrer Franz Köngisberger übernehmen.

Am Freitag dem 12. September 2014 um 19:30 Uhr im z´enTRUM lädt das Katholische Bildungswerk ein unseren neuen  Pfarrer kennzulernen. Pfarrer Mag. Christoph Eder kann uns an diesem Abend von seinem Leben erzählen seine Vorstellungen und Visionen mit uns teilen und einfach auch die Pfarrgemeinde kennenlernen.

Der Journalist Mag. Hans Baumgartner wird in gekonnter und reichlich bewährter Praxis durch den Abend führen und unserem neuen Pfarrer die notwendigen Fragen stellen.

Die musikalische Umrahmung übernimmt die Trachtenmusikkapelle Obertrum.

Markus Schaber für das Katholische Bildungswerk Obertrum

Verabschiedung von Pfarrer Franz Königsberger

Liebe Pfarrgemeinde, lieber Obertrumer

Unser Pfarrer Franz Königsberger ist nunmehr seit 9 Jahren bei uns. Gesundheitsbedingt geht er ab dem 1. September 2014 in Pension.

Wir dürfen Sie alle herzlich einladen seinen Abschiedsgottesdienst am Samstag den 30. August 2014 um 19:00 Uhr mit uns zu feiern. Bei der anschließenden Agape besteht die Möglichkeit Franz Königsberger noch einmal persönlich zu begegnen, sich zu verabschieden, oder auch seinen Dank auszudrücken. Der Ort der Agape wird – wettbedingt – im Rahmen des Gottesdienstes bekannt gegeben.

Wir freuen uns auf diesen besonderen Gottesdienst mit Ihnen und unserem Pfarrer Franz Königsberger.

Das Team des Pfarrgemeinderats.

p.s. Agape bedeutet im griechischen Wortsinn Liebe und meint im christlichen Rahmen verwendet die Gottesliebe. Das gleiche Wort wird auch für eine brüderliche „Liebesmahlfeier“ verwendet, bei der die mitgebrachten Lebensmittel und der Wein geteilt und gemeinsam verzehrt werden (Quelle: Wikipedia).

Infoveranstaltung
am 3. April 2014, 19:30 Uhr

Katholisches Bildungswerk Obertrum:
Informationsabend über das Gesamtprojekt:

Kirchenrenovierung der Pfarrkirche

am Donnerstag, den 3. April 2014 um 19:30 Uhr
in der Pfarrkirche Obertrum am See.

Für Eure Fragen stehen an diesem Abend zu Verfügung:

  • Dir. Josef Lidicky, Finanzkammer der Erzdiözese
  • Dr. Roland Kerschbaum, Diözesankonservator
  • Dechant Dr. Michael Max, Liturgische Raumgestaltung
  • Franz Königsberger, Pfarrer
  • Herbert Lindner, Pfarrkirchenrat
  • Anton Kraibacher, Baumeister

Hier könnt ihr die aktuellen Dokumente von Hr. Anton Kraibacher herunterladen:
https://www.pfarre-obertrum.at/kirchenrenovierung/renovierung-doc2013/

Katholisches Bildungswerk 2012

Liebe Obertrumer, liebe interessierte des Katholischen Bildungswerks Obertrum am See.

Wir freuen uns, dass wir für Euch immer wieder interessante Veranstaltungen finden und durchführen dürfen. Alle  aktuellen Veranstaltungen und Beiträge des Katholischen Bildungswerks Obertrum am See findet ihr unter diesem Link.

Die KBW Veranstaltungen finden sich auch auf der Homepage der Gemeinde Obertrum: www.obertrum.at sowie auch die der umliegenden Pfarren unter www.bildungskirche.at

Falls jemand eine Veranstaltung wünscht, können wir aus den Themenbereichen
➢ religiöse Bildung/Glaube/Weltbild
➢ Umwelt/Gesundheit
➢ Kommunikation/Persönlichkeitsbildung
➢ Musisch-kulturelle Bildung/Kreativität oder
➢ Politische Bildung
Referenten zur Verfügung stellen oder die Veranstaltung organisieren.

Gabriela und Reinhold Nimmrichter
e-mail: garei.nimmrichter@aon.at
Tel. 06219 6431 oder 0664 73343828

PGR 2012: Ausschuss für Soziales

Der Ausschuss für Soziales:

Maria Feichtner

Maria Feichtner

Maria Stengg

Maria Stengg

Seit der PGR-Wahl im März 2012 leiten diesen Bereich Maria Stengg und 
Maria Feichtner. 2 x jährlich findet eine große Versammlung statt. Wir haben 
58 Mitglieder, die uns großartig unterstützen. Durch diese Helfer ist es möglich, unsere älteren und auch behinderten Mitmenschen mit kleinen Geschenken zum Geburtstag oder bei der „Elisabeth-Aktion“ im November zu erfreuen.

Christliche Nächstenliebe wird auch bei Kranken- und Trauerbesuchen 
ausgeübt. Durch die vielen Mitglieder kann dies sehr persönlich geschehen, da jeder in seiner Nachbarschaft tätig ist. Großer Dank gebührt Theresia Rath, die den Besuchsdienst im Jakobushaus organisiert.

In den Sozialausschuss-Bereich fällt auch die Organisation der Caritas-Haussammlung. 51 fleißige Sammler bitten um eure Gaben. Da ein beträchtlicher Teil der Spenden in der Pfarre bleibt, ist es möglich in sozialen Notfällen zu helfen und die Geschenke zu bezahlen. Ein herzliches „Vergelt`s Gott“ für ihre Arbeit im Dienste des Sozialausschusses ergeht an Kaiser Helga, Mayr Hidi und Kobler Horst, die ihre Arbeit im Ausschuss niederlegen. In Dankbarkeit gedenken wir Herrn Johann Keil, der Jahrzehnte lang als Caritassammler tätig war.

Ein spanisches Sprichwort sagt: “Gott ist ein guter Arbeiter, aber er lässt sich gerne helfen.“

Auf gute Zusammenarbeit hoffen …
Maria Stengg und Maria Feichtner

PGR 2012: Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit

Öffentlichkeitsausschuss:

Markus Schaber

Markus Schaber

Nach der Pfarrgemeinderatswahl 2012 wurde der Ausschuss von Michaela Lechner und Paul Anzinger geleitet. Beide Pfarrgemeinderäte sind inzwischen von Obertrum weggezogen. Im Sommer 2013 habe ich die Leitung dieses Ausschusses übernommen nachdem mich Pfarrer Franz Königsberger darum gebeten hatte.

Ich möchte mit meiner Tätigkeit das Obertrumer Pfarrleben sichtbar machen. Ich würde mich auch freuen, wenn die unterschiedlichen Lebensweisen der Gläubigen der Pfarre einen Platz bekommen. Wenn ein Austausch stattfindet – auch zwischen unterschiedlichen Meinungen. Meine Arbeit sollte folgende Fragen beantworten können:

  • Was ist in den letzten Monaten in der Pfarre geschehen?
  • Wann finden die nächsten Gottesdienste oder Aktivitäten in der Pfarre statt?
  • Wie kann ich mein eigenes Leben immer wieder auf das Vorbild Jesus hin ausrichten?

Aktuell gestalte ich vierteljährlich den Pfarrbrief gemeinsam mit Pfarrer Christoph Eder und Reinhold Nimmrichter. Ich werde dabei tatkräftig von Franz Rehrl für die Fotos und den anderen Pfarrgemeinderäten unterstützt. Laufend kommen neue Inhalte auf unserer Homepage hinzu, die seit Frühjahr 2014 online ist.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich zu dieser Arbeit Rückmeldungen bekomme um die Medien so zu gestalten, dass Sie bei Euch gut ankommen. Eure Ideen zur Homepage oder zum Pfarrbrief könnt ihr hier auf dieser Seite – mittels Kommentar – hinterlassen. Gerne lesen wir auch eure E-Mails die an folgende Adressen gerichtet werden können:
Markus Schaber oder Pfarrkanzlei Obertrum.

Update vom 25.5.2014 – Markus Schaber

PGR 2012: Missionsausschuss

Herbert Grainer

Herbert Grainer

Karl Schmidinger

Karl Schmidinger

Im Katechismus steht: „Der Beweggrund zur Mission ist die Liebe Gottes zu allen Menschen“ … „denn die Liebe Christi drängt uns …“ (2 Kor 5,14) Der Begriff Mission leitet sich vom lateinischen „missio“ (Sendung) ab und verfolgt das Ziel, dass Menschen ganzheitliche Hilfe erfahren (Wikipedia)
Der 2012 neu zusammengesetzte Missionsausschuß der Pfarre hat 14 Mitglieder, im Pfarrgemeinderat vertreten durch Karl Borromäus Schmidinger und Herbert Karl Josef Grainer. Ziele für die Ausschußarbeit sind: Glaube verbreiten, Weltkirche unterstützen, Menschen in Notlagen solidarisch beistehen. Um Gelder aus Obertrum für diese Ziele zur Verfügung zu stellen, unternimmt der Misssionsauschuß Obertrum verschiedene Anstrengungen.
Konkret bieten wir in Obertrum seit vielen Jahren schon im Bäckerladl monatlich EZA-Waren zum Verkauf an. In der Fastenzeit werden die „Fastensuppen“ im Bräukeller ausgegeben, in jüngerer Zeit mit großer Unterstützung der Firmlinge. Lokalität, Arbeiten und Suppen kosten uns nichts. Der gesamte Spendenerlös kann verwendet werden.
Der Weltmissionssonntag findet überregional jeden dritten Sonntag im Oktober statt. Diese Jugendaktion ist die größte Solidaritätsaktion auf der Welt. Alle Spendengelder erhält dabei Misssio Austria für Jugendprojekte.
Seit Jahrzehnten besteht die Selbstbesteuerungsgruppe. Die Gruppe besteht aus freiwilligen Gebern und jeder von ihnen spendet dabei regelmäßig einen von ihm selbst festgelegten Geldbetrag. Diese Spenden stellen den größten Teil dessen dar, mit dem wir jährlich helfen können!
Mit Hilfe der aus all diesen Aktionen gesammelten Gelder unterstützen wir Priesterausbildung in Entwicklungsländern, Patres der Herz Jesu Misssionare in Brasilien und Missio Austria. Im letzten Jahr erhielt Diakon Markus Huttegger für die zur Jugendbetreuung der Marienschestern in Uganda einen Teil der Spenden. In einem Vortrag berichtete er uns über seine Arbeiten und Erlebnisse in Afrika. Gerade solche Berichte aus erster Hand zeigen uns wieviel Gutes mit den Spenden von uns bewirkt werden kann.

Für die kommenden fünf Jahre freuen wir uns auf gelebte christliche Solidarität und viele offene Herzen.

Karl Schmidinger & Herbert Grainer

PGR 2012: Liturgieausschuss

Liturgieausschuss

Ingeborg Mastnak

Ingeborg Mastnak

Maria Bauer

Maria Bauer

Der Liturgieausschuss wird seit der letzten Pfarrgemeinderatswahl von Ingeborg 
Mastnak und Maria Bauer geleitet. Da unser Team nicht so groß ist, möchten wir es euch namentlich vorstellen, damit ihr als Pfarrvolk auch Anliegen direkt mit ihnen besprechen könnt und wir diese dann in einer Ausschusssitzung bearbeiten können. Es sind dies Eibl Renate, Hauthaler Theresia, Lindner 
Hedwig, Mühlbacher Jakob, Nimmrichter Cornelia und Seidl Renate.

Der Liturgieausschuss trifft sich zwei Mal im Jahr mit all denen, die in unserer Pfarre mithelfen, die Messen musikalisch und auch thematisch zu gestalten. An dieser Stelle sei hier wieder einmal ein ganz herzliches „Vergelt`s Gott“ für diesen Dienst ausgesprochen. Durch euer Mitgestalten bekommen wir immer wieder „neue Farbe“ in unsere Feiern. Es ist nicht immer ganz einfach, dies alles zu koordinieren. Auch sind wir dankbar, wenn sich wieder neue Gruppen für diese Aufgabe melden würden. Wir haben – dankenswerter Weise – vom neu zusammengesetzten  Familienausschuss auch schon einige Unterstützung für die Familienmessen bekommen und hoffen, auch den Jugendausschuss noch vermehrt in die Messgestaltung einbinden zu können.

Bei der letzten Ausschusssitzung war ja ein Schwerpunktthema, wie man die Jugendlichen mehr für den Gottesdienst begeistern könnte. Wir hoffen durch mehr sogenannte „offene“ Messen die Messbesucher mehr zu spontanen Mitgestaltern (Fürbitten, Dankesätze vortragen) und durch einfache Lieder auch zum Mitsingen anzuregen. Auf die Idee gekommen sind wir durch die Kleinkinderandachten, wo wir immer wieder erleben, wie gern Kinder „mittun“, durch Singen, gemeinsames Gebet, gemeinsamen Tanz. Dann ist es plötzlich auch für die Erwachsenen nicht mehr so schwierig, aktiv mitzutun.

Durch den steigenden Priestermangel wird der Liturgieausschuss auch in der Zukunft sicher noch vor viele Aufgaben gestellt werden, die ohne Menschen, die aktiv mitgestalten wollen, nicht erfüllt werden können.

für den Liturgieausschuss
Ingeborg Mastnak & Maria Bauer