Lügen wie gedruckt –
Warum Medien berichten was sie berichten

12. Jänner 2015, 19.30 Uhr Pfarrsaal

Lügen wie gedruckt – warum Medien berichten was sie berichten, mit dem bekannten Radio- und Fernsehjournalisten

Bernhard Schlauberger

Zielsetzung:
Wie entsteht eine Salzburg-heute-Sendung? Wie erklären sich unterschiedliche Berichte über ein- und dasselbe Ereignis? Was ist Objektivität?

Inhalte:
Jeder von uns holt sich einen (Groß-)Teil seiner Informationen aus den Medien und wird dadurch von ihnen wohl oder übel geprägt. Doch wie funktionieren Medien? Warum berichten sie über das eine Thema und über das andere nicht? Warum schauen die Berichte in dem einen Medium anders aus als im anderen? Lassen Sie sich mitnehmen in eine Redaktionskonferenz, in den Redaktionsalltag von Salzburg heute.

Veranstaltungsform
Vortrag und Gespräch

Obertrum hilft Pater Paulus in Ghana

Vortrag Pater Paulus Haidenthaler am 20. Oktober im Pfarrsaal

Seit etwa 20 Jahren besteht eine Gemeinschaft des Stiftes Michaelbeuern und der Steyler Misssionare zur Mission in Ghana. In Asesewa und Umgebung wird verschiedenes gemacht. Am Montag den 20. Oktober berichtete uns Pater Paulus darüber…
weiterlesen

Täuflingsmesse 2014

Am 19. Oktober 2014 fand in der Pfarrkirche Obertrum das erste Mal eine Täuflingsmesse statt. Alle 36 Kinder, die letztes Jahr in Obertrum getauft wurden, waren mit ihren Familien eingeladen. Am Ende der recht lebhaften Messe wurden die Kinder einzeln gesegnet.
Die Idee zu diesem Gottesdienst hatte bereits vor zwei Jahren Theresia Reichl in einer Familienausschusssitzung.

Hier ist noch eine Bildergalerie mit fast allen Täuflingen ,-)

Christina Grössenberger

40 Jahre Katholische Jungschar Obertrum

Die Katholische Jungschar Obertrum feiert ihr 40jähriges Bestehen.

Am Christkönigsonntag, den 23. November 2014, um 10.00 Uhr begehen wir im Rahmen der Jungscharaufnahme diesen Dankgottesdienst in der Pfarrkirche Obertrum.

Es sind alle herzlich eingeladen diesen Gottesdienst mit uns mitzufeiern.

Elisabethaktion 2014

Der Ausschuss für Soziales bereitete auch heuer wieder eine Elisabethaktion vor. Um den 19. November, dem Ehrentag der hl. Elisabeth v. Thürigen, besuchen die 60 Mitglieder des Sozialausschusses wieder betagte, alleinstehende und behinderte Menschen unserer Pfarrgemeinde. Diese Besuche werden von den ehrenamtlichen Mitgliedern auch im Jakobushaus gemacht und von den Bewohnern freudig erwartet.

Danken möchten wir auch den ausgeschiedenen Caritassammlern: Winkler Resi, Josef Strasser, Katharina Linder und Anna Schaumburger (Rotschern).

Wir würden uns freuen wenn sich für einige Rayone wieder Sammler melden würden.

Wir sind für Euch unter der Rufnummer: 06219 / 7592 erreichbar.
Für den Sozialausschuss Maria Stengg und Maria Feichtner